Verzögern des Fahrverbots

Als sog. Ersttäter (d.h. wenn in den vergangen zwei Jahren kein Fahrverbot gegen Sie verhängt worden ist) wird Ihnen eine Frist von vier Monaten ab Rechtskraft des Bußgeldbescheides zugebilligt, um das Fahrverbot anzutreten.

 

Steht Ihnen diese Frist nicht zu oder reichen die vier Monate nicht aus, finden wir für Sie gerne eine Lösung, um das Fahrverbot auf einen geeigneten Zeitpunkt (beispielsweise Urlaubszeit etc.) zu legen.

 

 

Nutzen Sie unsere unverbindliche

Online-Sofortberatung

Antwort binnen 24h / auch am Wochenende